YOUNIVERSES

13 kraftvolle Samhain-Rituale

Samhain, eines der traditionellen Jahreskreisfeste, ist eine altehrwürdige Tradition, die von Hexen, alten Druiden und unzähligen anderen modernen Heiden auf der ganzen Welt gefeiert wird und von Oktober bis November gefeiert wird. Samhain ist ein Fest der Toten und symbolisiert das Sommerende.

Traditionell feiert Samhain das Ende der Ernte und den Beginn der kalten Jahreshälfte. Mit diesem Übergang wird es für die Praktizierenden auch als Beginn des spirituellen neuen Jahres gefeiert, weshalb es auch als “Hexen-Neujahr” bezeichnet wird. In diesem Artikel habe ich 13 kraftvolle Samhain-Rituale, für die Du mehr oder weniger großem Aufwand betreiben musst, zusammengetragen.

Samhain – Traditionelle Feier

Samhain wird normalerweise gefeiert, indem ein Abendessen zubereitet wird, um die Ernte zu feiern. Diese Ernte soll sowohl mit den Verstorbenen als auch mit denen, die noch bei uns sind, geteilt werden. Richte Dir einen Platz am Tisch für diejenigen auf der spirituellen Ebene ein und biete ihnen bei jeder Portion während des Essens eine Opfergabe an. Lade neben den Verstorbenen auch Freunde und Familie ein, das Fest gemeinsam zu genießen. Typische Getränke sind Glühwein, Apfelwein und Met und werden während des Essens symbolisch auch mit den Toten geteilt.

© Brooke Lark

Halloween und Samhain – was ist was?

Obwohl Samhain und Halloween zu ähnlichen Zeiten stattfinden und ähnliche Themen enthalten, sind es nicht die gleichen Feiertage. Halloween, kurz für All Hallow’s Eve, wird am und um den 31. Oktober gefeiert und ist in der Regel familienorientierter. Auf der anderen Seite ist Samhain eher religiös ausgerichtet und wird von den Praktizierenden spirituell betrachtet.

Es gibt einige unbeschwertere Begehungen zu Ehren der Toten durch Samhain, aber der zugrunde liegende Ton von Samhain ist eher eine ernsthafte religiöse Praxis als eine unbeschwerte, vorgetäuschte Nachstellung. Die heutigen heidnischen Samhain-Riten scheinen zwar düster, sind aber wohlwollend und beinhalten, obwohl sie sich auf den Tod konzentrieren, selbstverständlich keine keine fragwürdigen Opfer. Ein weiterer Unterschied zwischen Samhain und Halloween besteht darin, dass die meisten Samhain-Rituale eher privat als öffentlich abgehalten werden.

Wenn Du diese heidnische Tradition ehren möchten, frage Dich vielleicht, wann Du anfangen solltest. Der Zeitpunkt der zeitgenössischen Samhain-Feiern variiert je nach spiritueller Tradition und geographischer Lage. Die Praktizierenden geben an, Samhain über mehrere Tage und Nächte hinweg zu feiern, und sie umfassen normalerweise eine Reihe von Zeremonien, Festen und Zusammenkünften mit Familie, Freunden und spiritueller Gemeinschaft.

Wann gefeiert wird ist Auslegungssache

Auf der nördlichen Hemisphäre feiern viele Heiden Samhain von Sonnenuntergang am 31. Oktober bis 1. November. Andere feiern Samhain am darauffolgenden Wochenende oder am Voll- oder Neumond, der dieser Zeit am nächsten ist. Einige Heiden zelebrieren Samhain etwas später oder um den 6. November herum, um näher mit dem astronomischen Mittelpunkt zwischen der Herbst-Tagundnachtgleiche und der Wintersonnenwende zusammenzufallen. Die meisten Heiden auf der südlichen Hemisphäre legen ihre Samhain-Gedenken auf die Mitte ihres Herbstes Ende April und Anfang Mai und nicht auf die traditionelle europäische Feiertagszeit. Am Ende liegt es, wie Du siehst, einfach bei Dir.

Samhain ist nicht unbedingt ein gruseliger, morbider Feiertag, der vom Tod besessen ist, wie einige vielleicht denken könnten. Stattdessen greift es nach tieferen Themen und knüpft an die Rhythmen der Natur an. Vielerorts fällt Samhain mit dem Ende der Vegetationsperiode zusammen. Die Vegetation stirbt mit dem eintretenden tödlichen Frost ab und daher liegt der Tod buchstäblich in der Luft.

Dies trägt zu der alten Vorstellung bei, dass zu Samhain der Schleier zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten dünn ist und dies den Kontakt und die Kommunikation erleichtert. Für diejenigen, die im letzten Jahr geliebte Menschen verloren haben, können Samhain-Rituale eine Möglichkeit sein, Trauerprozesse abzuschließen, indem sie spirituell mit den Verstorbenen kommunizieren. Samhain ist aber auch stets eine Möglichkeit, das Leben zu schätzen und zu feiern. Um Samhain und seine Bedeutung zu feiern, gibt es viele Rituale, davon habe ich 13 für Dich zusammengetragen.

13 kraftvolle Samhain-Rituale

1. Samhain-Naturspaziergang

Mache einen meditativen Spaziergang in einem Naturgebiet in der Nähe Deine Zuhauses. Beobachte und betrachte die Farben, Düfte, Klänge und andere Empfindungen dieser Jahreszeit. Erlebe Dich als Teil des Kreislaufs des Lebens und reflektiere Tod und Wiedergeburt als wichtigen Teil der Natur. Wenn der Ort, den Du besuchst, es zulässt, sammle ein paar natürliche Gegenstände und verwende sie nach Deiner Rückkehr, um Deine Zuhause zu schmücken.

2. Samhain-Altar

Wenn Du neu in der heidnischen Tradition bist und keinen festen Altar hast, kannst Du ganz einfach einen Tisch die drei Tage vor Samhain aufstellen oder eine Fensterbank benutzen. Schmücke den Altar mit Symbolen des Spätherbstes, wie zum Beispiel:

  • Kürbisse, Wurzeln
  • Nüsse, Beeren und dunkles Brot
  • getrocknete Blätter und Eicheln
  • Eine Schale mit Obst und Gemüse
  • Glühwein, Wein oder Met
  • Edelsteine

3. Errichte einen Ahnenaltar

Mit dieser Zeremonie ehrst Du Deine verstorbenen Familienmitglieder. Sammle Fotos, Erbstücke und andere Erinnerungen von verstorbenen Familienmitgliedern, Freunden (oder sogar Haustieren!). Stelle sie zusammen mit mehreren Kerzen auf einem Tisch, einer Kommode oder anderen Oberflächen zusammen. Zünde die Kerzen in ihrem Gedächtnis an; während Du das tust, sprich ihre Namen laut aus, schicke ihnen gute Wünsche und danke ihnen dafür, dass sie Teil Deines Lebens oder Deiner Abstammung sind. Setze Dich anschließend ruhig hin und achte auf das, was Du erlebst. Notiere Dir alle Nachrichten, die Du erhältst, in einem Journal. Dieser Ahnenaltar kann nur für Samhain geschaffen oder das ganze Jahr über stehen bleiben.

© Maria Oswalt

4. Führe die Geister

Stelle eine weiße Sieben-Tage-Kerze* in Dein Fenster, um die Verstorbenen in die Geisterwelt zu führen. Zünde die Kerze an und sprich diese Worte: „O kleine Flamme, die so hell brennt, sei ein Leuchtfeuer in dieser Nacht. Erleuchte den Weg für alle Toten, damit sie jetzt sehen, was vor ihnen liegt. Und führe sie ins Sommerland und strahle, bis Pan ihre Hände nimmt. Und mit Deinem Licht bringe ihnen bitte Frieden, damit sie sich ausruhen und ruhig schlafen können.“

5. Besuche einen Friedhof

Eine andere Möglichkeit, den Tod von Familie und Freunden zu ehren, besteht darin, ihre Grabstätte auf einem Friedhof zu besuchen und zu pflegen. Rufe sie Dir in Erinnerungen und überlege, wie der geliebte Mensch in Dir weiterlebt. Lege dort eine Opfergabe wie frische Blumen, getrocknete Kräuter (Rosmarin ist eine gute Wahl) oder frisches Wasser, ab.

6. Bewusste Pause

Samhain ist auch eine Zeit, um das Leben im Gegensatz zum Tod zu feiern, was es zu einem großartigen Moment macht, innezuhalten und in sich hineinzuspüren. Reflektiere Dich und Dein Leben im letzten Jahr. Überprüfe Journals, Planer, Fotos, Blogs und andere Notizen, die Du im letzten Jahr erstellt hast. Überlege Dir, wie Du gewachsen bist, welche Leistungen, Herausforderungen, Abenteuer, Reisen Du erlebt hast und was Du lernen durftest. Meditiere und lasse Dein Jahre revue passieren. Hier erhältst Du ein kostenloses Workbook, mit dem Du Deinen Jahresrückblick gestalten kannst.

7. Halte eine Séance

Wie bereits erwähnt, gilt Samhain als eine Zeit mit geringer Distanz zwischen den Lebenden und den Toten. Wenn es jemanden auf der anderen Seite gibt, mit dem Du kommunizieren möchtest, ist jetzt nach heidnischer Tradition, ein ausgezeichneter Zeitpunkt.

8. Lagerfeuermagie

Entzünde, wenn möglich, ein Lagerfeuer im Freien oder mache ein Feuer im Ofen oder Kamin. Schreibe eine veraltete Gewohnheit auf, die Du beenden möchtest, und wirf den Zettel in die Samhain-Flammen, während Du Dir die Befreiung davon vorstellst. Stelle Dir vor, dass Du eine neue, gesündere Art des Seins annimmst, während Du Dich im Uhrzeigersinn um das Feuer bewegst.

9. Weissagungs-Anleitung

Suche, mithilfe von Tarot, Runen, Wahrsagerei oder einer anderen Methode der Weissagung, nach Führung für das kommende Jahr und denke darüber nach. Fasse Deinen Prozess und alle Nachrichten, die Du empfangen hast, zusammen. Wähle einen der notierten Punkte aus und setze ihn direkt um.

© Ouassima Issrae

10. Göttliche Anrufung

Ehre und rufe das Göttliche in einer oder mehreren heiligen Formen an, die mit Samhain verbunden sind, wie die universale Muttergottheit als Weiße Göttin oder den gehörnten Gott der Natur. Lade sie ein, Dir bei Deiner Erinnerung an die Toten und Deinem Verständnis des Kreislaufs von Leben, Tod und Wiedergeburt zu helfen. Wenn Du im letzten Jahr geliebte Menschen verloren hast, bitte diese Gottheiten, Dich zu trösten und zu unterstützen

11. Kräuter und Gewürze

Es gibt viele Pflanzen, die eng mit Samhain verbunden sind. Um nur einige zu nennen: Pimentbeeren, Ginster, Katzenminze, Ebereschenbeeren, Beifuß, Königskerze, Eichenlaub, Eicheln, Rosmarin, Salbei, Tannenzapfen und Stroh. Finde kreative und sichere! (recherchiere bitte unbedingt vor dem Verzehr!) Möglichkeiten, sie beim Kochen und als Dekoration in Deinem Zuhause zu verwenden.

12. Community-Verbindung

Verbinde Dich mit anderen. Nimm an einem Gruppenritual in Deiner Nähe teil. Organisiere ein Samhain-Essen. Erforsche alte und zeitgenössische Samhain-Bräuche in Büchern, Zeitschriften, online und durch Kommunikation mit anderen. Tausche Ideen, Informationen und Feierlichkeiten aus. Unabhängig davon, ob Du Samhain allein oder mit anderen feierst, verbinde Dich im Rahmen Deiner Feierlichkeit für eine Weile im Geiste mit allen auf dieser Welt, die Samhain feiern und sei Dir darüber bewusst, dass Du Teil des riesigen Netzwerks derer bist, die diese traditionelle Fest feiern.

13. So feierst Du eine große Samhain-Zeremonie

Beginne damit, eine Mahlzeit für die Familie zuzubereiten. Traditionell beinhaltet das Gericht Obst und Gemüse und Wildfleisch. Ich als Veganerin, koche selbstverständlich ohne Fleisch und serviere gern außerdem noch dunkles Brot (Roggen oder Pumpernickel) und Apfelwein oder Wein. Decke den Esstisch mit Kerzen und Herbstdekoration ein und stelle alle Speisen auf einmal auf den Tisch. Nun kannst Du den Esstisch als einen heiligen Raum voller Gaben, für Ende und Neubeginn, betrachten.

Nun können sich alle um den Tisch versammeln. Wenn Du möchtest, kannst Du folgendes sagen „Heute Nacht ist die erste von drei Nächten, an denen wir Samhain feiern. Es ist das Ende der Ernte, die letzten Sommertage und die kalten Nächte warten auf der anderen Seite auf uns. Die Fülle unserer Arbeit, die Fülle der Ernte, der Erfolg der Jagd, alles liegt vor uns. Wir danken der Erde für alles, was sie uns in dieser Jahreszeit gegeben hat, und freuen uns dennoch auf den Winter, eine Zeit heiliger Dunkelheit.“

Du kannst an dieser Stelle, den Becher mit (Apfel-)Wein nehmen und mit Deinen Lieben nach draußen gehen. Mache dies zu einem feierlichen und formellen Anlass. Geht in den Garten (wenn Du keinen hast, suche einen grasbewachsenen Platz). Jeder in der Familie nimmt nacheinander den Becher und streut ein wenig Apfelwein auf die Erde und sagt: „Der Sommer ist vorbei, der Winter kommt. Wir haben gepflanzt und wir haben dem Garten beim Wachsen zugesehen, wir haben gejätet und die Ernte eingeholt. Jetzt ist es zu Ende.“

König oder Göttin?

Sammelt nun Sträucher, Zweige und andere abgestorbene Pflanzenreste und verwender sie, um eine kleine Figur zu formen. Wenn Du dem männlicheren Weg folgen möchtest, kann die Figur zum König des Winters werden und Dein Zuhause regieren, bis der Frühling zurückkehrt. Wenn Dir eine Göttin lieber ist, forme eine weibliche Figur, um die Göttin im Winter als Hexe oder Alte darzustellen. Sobald dies erledigt ist, geht ihr wieder rein und nehmt die Gottheit ins Haus. Stellt Sie auf Ihren Tisch und gebt ihr einen eigenen Teller. Sobald ihr euch zum Essen hinsetzt, serviert der Göttin/dem König zuerst.

Beginnt das Essen nun mit dem Brechen des dunklen Brotes und werft danach ein paar Krümel für die Vögel nach draußen. Behalte den König/die Götting in der Zeit des Winters über stets an einem Ehrenplatz – später kann die Figur draußen im Garten an einer Stange aufgestellt werden, um über die Setzlinge des nächsten Frühlings zu wachen, und schließlich kann sie bei einer Beltane-Feier verbrannt werden. Wenn ihr mit dem Essen fertig seid, legt die Reste als Opfergabe für die Toten in den Garten.

Was Du für Dich mitnehmen kannst

Samhain ist ein kraftvolles Fest, das Ende und Anfang ehrt und Dich einlädt, Dich mit, in unserer Gesellschaft eher tabuisierten Themen, wie dem Tod, gesund und positiv und unerschrocken auseinanderzusetzen und ihn als unumgänglichen Bestandteil dieses Lebens anzuerkennen. Findest Du für Dich einen Weg dies umzusetzen, erlangst Du gleichzeitig eine kraftvolle Methode, das Leben zu feiern und zu ehren.

MAGIC WOMEN CIRCLE – Jahreskreisfest & Frauenkreis mit Kakaozeremonie

Lasse los – das ist der Impuls, der uns am 31. Oktober während eines kraftvollen Frauenkreises mit Kakaozeremonie begleiten wird. Wir feiern Samhain und seine einzigartige Kraft online via Zoom, unterstützt von einer Meditationsreise sowie umfangreichen Samhain Input und Ritual-Tipps.

Finde Dein inneres Gleichgewicht

Innerhalb des MAGIC WOMEN CIRCLE, dem Online Frauenkreis, der verwoben ist mit dem Jahreskreisfest Samhain, erhältst Du Impulse und Informationen zu konkreten Ritualen, Astrologie, Mythen, Göttinnen und Archetypen, speziell auf Mabon zugeschnitten. Optional erhältst Du ein Ritual-Paket mit passendem Räucherwerk und einer Portion Zeremoniekakao. In unserem Live-Call per Zoom, am 31. Oktober um 19:30 Uhr, verbinden wir uns in einem kraftvollen Frauenkreis und lassen uns tragen vom Kakao Spirit – so kommen wir uns selbst und unserer weiblichen Natur näher. Du magst dabei sein? Buche hier Deinen Platz!


Du interessierst Dich für die Jahreskreisfeste und möchtest diese im Kreis von Frauen gemeinsam feiern? Bleibe auf dem Laufenden, trage Dich hier in die Liste ein und folge mir auf Instagram – ich freue mich auf Dich!